Dienstag, 16. April 2013

bunker

den kurzen, aber zähen jetlag hat jil endlich überstanden und so findet man sich im dormunder alltag, zwischen arbeit und uni wieder. der drang bei rot über die ampel zugehen und wie in nyc nur auf den verkehr zu achten ist echt enorm. vermisst werden sicherlich die schmackhaften burger von shake shack, jedoch gibt seit der rückkehr nur obst und gemüse, denn in dieser woche wurde sich zu genüge an all diesen fast food köstlichkeiten satt gegessen. jedoch verriet die waage, das kein kilo mehr auf den hüften die heimfahrt nach deutschland antrat. das lag dann wohl an den ausgiebigen spaziergängen, denn eigentlich wurde mit allem gerechnet.

DSC_0085
// sweater CHOIES / sunglasses REY BERI / skirt H&M / creepers DEICHMANN //
DSC_0099

DSC_0103

DSC_0092


DSC_0105



// follow // facebook // instagram // questions? //
jil & jana

Kommentare:

  1. ein kenzo-pullover mit tiger vornedrauf? hab ich ja noch nie gesehen... hehe.
    welcome back! schade dass du keine burger mitbringen konntest!

    AntwortenLöschen

Haut in die Tasten: