Mittwoch, 26. Februar 2014

Project | Frau Müller

001

Es gibt viele Müllers und mit zunehmenden Alter vereinsamen viele und versinken in der Anonymität der Großstadt. Es gibt viele alte Frauen wie Frau Müller, die zu den ältesten und längsten Bewohnern im Haus gehörten. Sie haben keine Familie und bekommen keinen Besuch. Diese Frau Müllers die ständig wachsam waren, hörten ob man die Haustür anständig zuzog, die immer schon an der Tür auf den Postboten oder den Müllmann warteten. Frau Müllers die immer was zum meckern hatten, aber auch diese Frau Müllers, die einem die Telefonnummer vom Schlüsseldienst gaben, wenn man sich aussperrte. Eine Frau Müller die ihren Föhn in der Küche aufbewahrte und meine Frau Müller die gerne Schnaps und Bier trank und von heute auf Morgen ihren eigenen 4 Wänden entrissen wurde. Was man vorfand war ihr eigener Sinn für Ordnung und kleine Details die von einem schönen Leben erzählen.

002

003

004

005

006


// follow // facebook // instagram // questions? //

Sonntag, 23. Februar 2014

Travel | BERLIN

1

Unser letzter Kurztrip ging nach Berlin und das aus einem ganz triftigen Grund. Unsere liebste Madame Karakusa wurde wieder ein Jahr älter. Zusammen sind wir also mit Kathi und Polga im Viersitzer nach Berlin getuckert. Mit Miley Masken und unmengen an CD’s und Sekt bewaffnet war unser Auftrag, die kleine renk Lady zu besuchen. Dank Danny wurde es eine feuchtfröhliche Überraschung, da wir uns allesamt in der heimischen Badewanne hinter dem Duschvorhang versteckten. Leider klappt nicht alles so wie man es einstudiert, weswegen auch in dem Überraschungsmoment ausgerechnet die Dusche anging. Mit nassen Socken war die Freude dennoch groß! Ein ganzes Wochenende alle auf einem Haufen, da gab es natürlich viel Gossip aus zu tauschen und eine Menge an guten Drinks und Futter. Unser neues IT Getränk ist definitiv Grasovka mit Apfelsaft. Schmeckt echt wie Apfelstrudel! Dazu gab es auch frittiertes Sushi, was wir alle zum ersten mal probiert hatten. Echt eine Bombe! So was hat good old Dortmund leider nicht zu bieten. Wir waren zwar in Feierlaune, dennoch blieben wir lieber alle zusammen Zuhause um jeden Moment miteinander voll und ganz zu geniessen. Danny hat sich vorbildlich um uns mit Kaffee und  Phở Suppe gekümmert. Tagsüber machten wir einen kleinen Trip nach Mitte und Kreuzberg um dort Secondhandshops aus zuchecken. Wenn wir ein bestimmtes Textil gesucht hätten, wir hätten es auf sicher dort gefunden! Nachts hingen wir ewig lang mit Bier am Photoautomaten, um dieses tolle Wochenende festzuhalten. Doch leider hat alles Schöne irgendwann mal ein Ende, so mussten wir Sonntag Mittags unser Matratzenlager abbauen und wieder zurück in den Alltag kehren. Der Abschied war schwer für uns alle, dennoch steht fest, dass wir das alles so schnell wie möglich nachholen möchten!

Jana hat sich leider für das nächste halbe Jahr ein komplettes schopping Verbot erteilt, was natürlich sehr schwer einzuhalten war, da es einfach in Berlin an jeder Ecke geniale Shops gibt. Das Herz fängt an zu bluten wenn man zurzeit all die schönen Frühjahrskollektionen sieht. Einerseits platzt der Kleiderschrank aus allen nähten, doch andererseits klafft ein riesiges Loch in der Geldbörse. Umgehen kann man das ganz einfach, wenn man zum Beispiel auf die gute alte Secondhandware setzt, oder der absolute oder der absolute Fuchs in Sachen Onlineshopping ist. Für alle Asos-Fans unter euch läuft bis heut Abend zum Beispiel noch eine tolle Aktion! Last-Minute quasi, aber es sind ja noch ein paar Stunden zum Stöbern. Hoffen wir mal, dass durch solche Aktionen, der Vorsatz von Jana nicht in Gefahr gebracht wird!

2

4

7

5

8

6

3

9

// follow // facebook // instagram // questions? //

Donnerstag, 20. Februar 2014

Outfit | Adidas ZX Flux Weave

DSC_0058
 
Meine Leidenschaft für Schuhe müsste sicherlich allen bekannt sein! Obwohl die Menge mittlerweile solche Ausmaße angenommen hat, dass das ein oder andere Paar im Keller gelagert werden muss, gibt es ein großes Problem in meinem Sortiment! Jedes Paar zeichnet sich durch besondere Farben, Prints und Akzente aus! Das macht mich zwar jeden Tag aufs neue glücklich, nur reicht die farbenfrohe Schönheit nicht aus, wenn man damit auf wenige Kombinationsmöglichkeiten reduziert ist. Bis vor einer Woche traf dies auf meinen Schuhschrank zu, bis zu dem Tag an dem mich ein schwarz-weißer, zeitloser Adidas ZX Flux Weave vom frontlineshop erreichte. Der schlichte Schnitt mit Akzent an der Verse hat mich einfach überzeugt und ich bin ganz ehrlich, ich finde ihn tausend mal bequemer als jeden Roshe Run den ich bisher (in bunt) besitze. Ich könnte sogar in den Dingern schlafen! Und kombinieren kann man diese Runner mit allem! Feiert so wie ich das Comeback eines Originals in seiner simpelsten Form und legt euch ein paar zu: klick!

DSC_0046

// beanie RIVER ISLAND // coat PRIMARK // shirt & jeans MONKI // bag CARHARTT / Adidas ZX Flux via FRONTLINESHOP //

DSC_0052

001

DSC_0067

DSC_0054




// follow // facebook // instagram // questions? //

Montag, 17. Februar 2014

Outfit | Adidas ZX Flux All Black

004

Mein erstes Paar Adidas seit 10 Jahren! (damals Superstar und Samba) Wer sich auf Sneakerblogs rumtreibt, der hat sicher schon was vom ZX Flux gelesen. Seit dem 1. Februar gibt es das 'Black Elements Pack' nun zu kaufen. Sneaker Freaks schwärmen von der neuen Silhouette und den dunklen Nuancen des Treters und werden sich nicht einig, welches Colorway ihnen besser gefällt. Der Weave (stellen wir euch als nächstes vor) hat ein gewobenes Obermaterial und der Lightning hat ein mit Blitzen bedrucktes Obermaterial (Upper) aus Neopren. Mein Favorit war, wie nicht anders zu erwarten, der All Black, dessen Upper aus feinen Mesh besteht und einen leichten, luftdurchlässigen Tragekomfort bietet. Wer gerade keinen Sneaker-Dealer mit delikatem Schuhwerk um die Ecke hat, der sollte sich online auf die Suche machen. Bei Zalando findet ihr eine große Auswahl an weiteren ZX Modellen. Am Valentinstag haben ich das Paar zum ersten Mal ausgeführt. Es ging nach Düsseldorf - Valetines Dinner mit dem Liebsten bei What's Beef. Wer Burger Addicted ist, auf amerikanische Desserts und Sweet Potatoe Fries steht und schon immer mal Homemade Limonade aus einem Drinking Jar trinken wollte, der kommt hier definitiv auf seine Kosten. Ganz nebenbei hat ein Gast dort  meine Schuhe heimlich mit seinem Handy fotografiert - also noch jemand der Adidas eine Chance eingeräumt hat.

002

003

001




006

005




// follow // facebook // instagram // questions? //

Freitag, 14. Februar 2014

Event | Blogger on Adidas NEO Spring '14 Set

NEO-SS14-Spring-Looks_Blogger-as-Stylist2

Wie ihr als treue Leser ja mitbekommen habt, gewannen wir im August '13 die Adidas NEO Pants Challenge und waren im Oktober beim NEO Spring Campaign Photoshoot dabei. Nun folgen endlich die letzten Outtakes von diesem grandiosen Tag. In den AEG Hallen in Nürnberg konnten wir uns durch unzählige Kleiderstangen wühlen um unseren NEO Spring Look für Girl und Boy zu matchen. Im Frühling kramt man ja bekanntlich frische Farben hervor, die in der hintersten Schrankecke überwinterten. Das Jil es aber schwarz und schlicht mag war in diesem Fall ein Problem - immerhin sollte die Trendaussage annähernd mit den Looks der Stylistin zusammen passen. Große Debatte zwischen uns und ein nüchternes Nicken der Crew, als wir mit dem männlichen Model in den Farbnuancen schwarz, weiß und khaki vom Fitting zum Set trabten. Wir standen hinter unserem Look und den schlauen Köpfen von NEO hat er wohl auf den 2. Blick auch überzeugt, denn unsere Styles fanden ihren Weg in die Kampagne und sogar auf den Header des Onlineshops.

DSC_0001

DSC_0008

Unbenannt-2

DSC_0050



DSC_0116

DSC_0056




DSC_0084

DSC_0091

NEO-SS14-Spring-Looks_Bloggers3

adi_150G_13_NEO_SS14_Spring_Looks_H10159_Key_Model_Girls_04_RGB_1000px

adi_150G_13_NEO_SS14_Spring_Looks_H10159_Key_Model_Guys_06_RGB_1000px

NEO-SS14-Spring-Looks_Blogger-as-Stylist3

UNSERE NEO SPRING LOOKS FÜR MÄNNLEIN & WEIBLEIN SCHAFFTEN ES SOGAR IN DIE KAMPAGNE

Unbenannt-1

DSC_0087

DSC_0077

DSC_0126



// follow // facebook // instagram // questions? //

Mittwoch, 12. Februar 2014