Montag, 30. November 2015

Shop Check | ZALON by Zalando #mystylist

DSC_0943

In Zusammenarbeit mit Zalon haben wir das neue #mystylist Angebot für euch getestet. Ihr wisst nicht was Zalon ist? Im Mai launchte Zalando „Zalon“, eine digitale Stil- und Einkaufsberatung für all diejenigen denen in Sachen Mode das richtige Händchen, Inspiration oder Zeit fehlt. Auf einer eigenen Plattform arbeiten über 150 freie Stylisten mit unterschiedlichem Mode-Background und stellen den individuellen Look zusammen. Die Beratung und der Versand sind kostenlos. Dein persönlicher Stil, sowie Wünsche stehen hierbei im Fokus. Was am Ende gefällt wird behalten, der Rest wird zurückgeschickt.

auswahlen

So zur Theorie. Die Praxis sah für uns wie folgt aus: Die Erstellung eines eigenen Stilprofils. Jana klickte sich durch mehrere Streetstyle Fotos, gab an, welche sie gut fand und welche für sie ein absolutes No-Go sind. Die Navigation ist clean und grafisch gestaltet und wirklich sehr benutzerfreundlich. Aus einer Farbpalette wählte Jana die Töne aus, die auch sonst in ihrem Kleiderschrank vertreten sind. Marken und Styles die sie gar nicht ab kann ( Animal Print, Kleider, Highheels ) wurden weggeklickt und sie legte ihr Budget für die einzelnen Stücke fest. Körperproportion, Konfektionsgröße, Schuhgröße... dann war das Profil auch schon fast vollständig. Hochgeladen wurden noch eigene Outfitfotos inklusive kleinen Anmerkungen. Zum Beispiel: >>Sneaker gehören fest zu meinen täglichen Outfits [...] Oft: Beanies aus Strick mit Umschlag...<< Mit dem Moodbild, welches Jana auf Pinterest gefunden hatte, wurde die zuvor ausgewählte Stylistin Paula nochmals der Stil verdeutlicht, mit dem die Zalon-Box bestückt werden konnte. Am 15. November bestellten wir die Box, Versendet wurde sie am 23. November.

auswahlen 2

janas looks

jans beschreibung

stylistin

DSC_0122

DSC_0951

OUTFIT 1

>> Liebe Jana, ich habe Dir heute zwei lässige Herbstoutfits zusammengestellt. Das erste Outfit Deiner Zalon-Box beinhaltet eine helle Jeans, ein gestreiftes Longsleeve mit Stehkragen von Minimum, ein weißes T-Shirt von Topshop und einer Auswahl an Sweatshirts. << -Paula

Jana's Meinung: An sich hat Paula mit diesem Outfit meinen Geschmack grob getroffen. Man kann deutlich sehen, dass hier das Pinterest-Moodbild als Inspirationsquelle diente. Im Detail betrachtet, habe ich aber einige Kritikpunkte. Ich bin zwar ab und an ein Fan von Prints, dennoch sagt mit der Adidas Pullover in Schnitt und Look überhaupt nicht zu. Ich habe zwar angegeben, dass Sneaker mein absolutes Must sind, dennoch hat Paula mit den Air Force meinen Geschmack komplett verfehlt. Bin eher pro Skate Schuhwerk und da fällt dieser Nike Treter komplett raus.

DSC_0954

DSC_0983

STYLIST CHOICE

>> Als Stylist Choice habe ich mich für den Nike Air Force 1 entschieden, welcher Dich gut durch die kalte Jahreszeit bringen wird. Ich hoffe sehr, dass Dir meine Auswahl passt und gefällt und wünsche viel Spaß beim Anprobieren! << -Paula

DSC_0975

DSC_0164

Unbenannt-1

OUTFIT 2

>> Outfit 2 besteht aus einer schwarzen Boyfriendjeans von Cheap Montag und einem weißen cropped Hemd, welches Du an den kälteren Tagen auch unter den oversized Pullovern oder der Strickjacke tragen kannst. Außerdem habe ich Dir eine schlichte Goldkette eingepackt. << -Paula

Jana's Meinung: Als ich dieses Outfit anprobierte, fühlte ich mich wie verkleidet. Wer mich kennt, weiß, dass ich das nicht bin. Ich fühlte mich wie ein Berliner Hipster. Die einzelnen Stücke passten und harmonierten zusammen, allerdings ist dieses Outfit komplett an meinem Stylingprofil vorbei gestylt worden. Einfach zu Ladylike. Die Bluse hat Jil sehr gut gefallen, aber für mich ist sie ein No-Go. Ich habe die Box mit ihrem kompletten Inhalt zurückgesendet, weil mich schlussendlich kein einziges Teil zu 100% überzeugt hat. Vielleicht hätte ich noch ausführlicher beschreiben sollen, was meine Stylingwünsche sind, aber bei diesem Ergebnis wird dies für mich der Erste und letzte Versuch bei einer digitalen Stilberatung gewesen sein. Ich kann mich halt immer noch selbst am besten einkleiden und würde in jedem Fall eine Strickmütze zu meinem Outfit stylen. ;)


DSC_0993

DSC_0018

DSC_0147

DSC_0996









Dieser Beitrag ist in Kooperation mit ZALON entstanden

Montag, 16. November 2015

Event | SPOT CULTURE 2

DSC_3564

Kehr war dat schön! Am Freitag fand das zweite SPOT CULTURE Event im Spot Dortmund direkt am Hauptbahnhof statt. Gelockt wurde mit Freedrinks von CARPE DIEM und Dortmunder Kronen. Wirklich kulturell wurde es aber durch die Illustrationen von AARTO und der musikalischen Untermalung von GLASS PROMISES - beides dortmunder Burschen. Ich finds klasse, dass man versucht den lokalen, kreativen Leuten einen Spot zu geben. Das hat definitiv Potential! Da das Ganze von Jana organisiert wurde, die seit Anfang des Jahres bei Spot am malochen ist, war ich mehr oder weniger das erste Mal allein mit Kamera unterm Arm für Zwillingsnaht vor Ort. (Jana hatte den ganzen Abend viel zu  tun) Neben dem eigentlichen Event hatte Janfred auch zu einem Blogger Meet&Greet geladen und so gut wie alle sind gekommen. Mädels die ich schon viel zu lange nicht gesehen habe und mit denen man einfach auf einer Wellenlänge ist. Das bereicherte meinen Abend persönlich ungemein! Liegt bestimmt an der Pott-Manier. Wir nehmen kein Blatt vor den Mund, sind authentisch, unaufgesetzt und kacken auf Smalltalk. Schnackten über alles, futterten dabei Sushi und checkten selbstverständlich den Stuff im Ladenlokal aus. Zum guten Ton bei solch einem "Blogger Event" gehören ja bekanntermaßen auch Goodie Bags und selbst daran hatte Jana gedacht. Eins steht fest, SPOT CULTURE wird fortgesetzt, ebenso wie ein weiteres Treffen mit den Girls und diesmal mit Burgern (& Bier). Wer nun Bock hat sich durch das Spot Sortiment zu wühlen und leider nicht aus Dortmund kommt, kann dies auch online auf hit-the-spot.com tun!

DSC_3456

DSC_3460

DSC_3464

DSC_3476

DSC_3479

DSC_3489

DSC_3492

DSC_3494

DSC_3498

DSC_3506

DSC_3503

DSC_3508

DSC_3509

DSC_3515

DSC_3523

DSC_3517

DSC_3525

DSC_3535

DSC_3533

DSC_3537






| follow | facebook | instagram | questions? |

Freitag, 13. November 2015

Dortmund Überrascht. Dich | Pop-Up Studio Dortmund

pop-bild-4-700px
©Marius Sonnentag


Die Welt ist im Wandel. Wir spüren es im Wasser. Wir spüren es in der Erde. Wir riechen es in der Luft. 

Wir sind nicht in Mittelerde, aber genau so könnte Galadriel auch über die Geschehnisse in Dortmund sprechen. Kreative Menschen finden sich und beschließen etwas zu bewegen. Das Pop-Up Studio zeigt, dass unsere Bierstadt viel mehr zu bieten hat, als nur BVB, Fußballmuseum und Thier Galerie. Ganz nach dem #doÜberrascht Prinzip! 

Durch den Rückzug der Industrie entsteht in Dortmund immer mehr Leerstand: Mehr als 10 Prozent der Gewerbeflächen stehen zeitweise leer, über 150 000 qm Fläche warten auf neue Mieter.  Gleichzeitig siedelt sich in Dortmund verstärkt die Kreativbranche an, und mit dem „Masterplan Kreatives Dortmund“ plant die Stadt Dortmund die langfristige und nachhaltige Förderung der Kreativwirtschaft. Dazu trägt das Pop-Up Studio bei: Es verwandelt einige der zahlreichen Leerstände für eine begrenzte Zeit in einen Arbeits- und Projektraum für Kreative aus verschiedenen Disziplinen in Dortmund. Tagsüber dient das Studio als Designbüro und abends wird es zum Veranstaltungs- und Projektraum. Durch die Vernetzung von Menschen aus den unterschiedlichsten kultur- und kreativwirtschaftlichen Sparten entstehen neue Synergien, so war das Pop-Up Studio in den ersten drei Monaten bereits Konzertbühne und Vortragsraum, aber auch Galerie, Lesebühne, Showroom und Catwalk. 
Das Pop-Up Studio ist ein Projekt der Musikerin Rebecca Mauch und der Designbüros Brückner & Brückner, Daniel Edelmeier und Marius Sonnentag.

Den ersten Halt legte das Pop-Up Studio, dank der InWest eG, in der Rheinischen Straße 12 ein. Direkt gegenüber vom Dortmunder U im Unionsviertel. Ab anfang November, wird es eine neue Location geben! Das Blaue Haus. Wo genau und wann es mit kreativ Events im neuen Spot weiter gehen wird, seht ihr auf deren Facebook Seite.



| WEBSITE | FACEBOOK |


plakate-700px-2

pop-bild-2-700px
©Marius Sonnentag

pop-bild-1-700px
©David Treu - Tapir Media

plakte-700px

pop-bild-5-700px
©David Treu - Tapir Media

pop-bild-3-700px
©Marius Sonnentag

pop-bild-6-700px
©David Fuesgen



>>> zum DORTMUND ÜBERRASCHT. DICH. Beitrag






Montag, 9. November 2015

Food | FOOD BROTHER Burgermobil

DSC_3206

Für Dortmunder Burger Fans war es eine Hiobsbotschaft, als Ende September in den Lokalnachrichten zulesen war, dass FOOD BROTHER wegen eines Feuers dicht machen musste. Die Fastenzeit war lang und die Umbauarbeiten sind noch nicht abgeschlossen... umso besser, dass wir am Samstag mit gewohnter Bürgerqualität direkt vorm Konzerthaus schlemmen konnten. Die Jungs haben sich ein Bürgermobil klar gemacht und servieren vorerst direkt gegenüber vom alten Lokal ihre Leckereien. Klar ist, dass Food Brother im  Dortmunder Brückstraßenviertel bleiben wird. Aus direkter Quelle wissen wir nun auch, dass dies ab 2016 in einem neuen und größeren Lokal mit mehr Sitzplätzen sein wird. Bis dahin statten wir dem Burgermobil bestimmt noch den ein oder anderen Besuch ab.

DSC_3186

DSC_3196

DSC_3189

DSC_3191

DSC_3193

DSC_3209

DSC_3222

DSC_3236

DSC_3240


| follow | facebook | instagram | questions? |