Dienstag, 22. März 2016

Travel | Surf Trip Indonesien, Bali

Rahmen-700px

gs-klein-700px

Besser spät als nie trifft es mehr als gut, als ich in den Weiten unseres E-Mail Posteingangs noch aus Dezember '15 die Mail einer Leserin wiederentdeckte. Sie wurde bereits gelesen und mit einem Stern markiert und dennoch vergessen. Shame on me! Aber sowas von! Ein Thema was den ein oder anderen von euch sicher auch interessiert hat, wo mir aber schlichtweg die Zeit fehlte, einen Post darüber zu verfassen. Ja die Zeit.... denn genau diese ist rasend an mir vorbeigezogen. Mittlerweile sind 6 Monate vergangen und nun folgt endlich der Nachtrag zu meinem BALI SURF TRIP

pola1-700px

Die Polaroids sind auch währen meiner Reise entstanden. Unter dem Hashtag #janasindotrip könnt ihr euch auf Instagram nochmal alle entstandenen Bilder reinziehen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Fujifilm für die INSTAX Mini90, mit welcher diese Aufnahmen entstanden sind.

Mit der Reise nach Bali habe ich mir einen lang gehegten Traum erfüllt. Die gelassene Lebenseinstellung der Menschen und endlich ohne Wetsuit surfen, dank der tropischen Temperaturen dort, waren Gründe für dieses Reiseziel. An dem Tag meines Abflugs befand sich mein Freund bereits 4 Wochen in Indonsien. Eine verdammt lange Zeit, denn so lange waren wir noch nie voninander getrennt gewesen. Das Wiedersehen war unheimlich schön, denn ich wurde mit einem Roller vom Flughafen abgeholt und konnte mich ins gemachte Nest setzen. 4 Wochen waren eine gute Vorlaufzeit für Mats um dort alles zu erkunden und sich zurecht zu finden. Ich konnte also bereits direkt nach meiner Ankunft auf Bali den krassen Verkehr, sowie die halsbrecherischen Manöver auf den Straßen live miterleben.

Canguu ist ein super Ort zum unterkommen. Dort zahlt man beispielsweise 200.000rp für ein zwei Personen Zimmer. Das Surfer Village befindet sich 200 Meter von Berawa Beach. Daran reiht sich Old Man's und Echo Beach. Super Spots zum surfen und auch essenstechnisch kommt man voll auf seine Kosten. Klasse Warung's und für ganz wenig Geld alles was das Herz begehrt. Auch zum wohnen gibt es viele Hostels, Hotels oder private Wohnungen/Häuser. Vorab Bucher können auch hier noch etwas sparen. Gerade Canguu hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Stetig eröffnen neue Restaurants, Cafés und Unterkünfte. Jegliche Freifläche wird meines erachtens nach und nach zugebaut. Nachdem ich in der ersten Woche am Echo Beach gewesen war, konnte ich zweieinalb Wochen später meinen Augen nicht trauen. An derselben Stelle wo zuvor nichts gewesen war, stand nun eine Strandbar. So zieht wohl jeder seinen Nutzen aus dem stetig wachsenden Tourismus.

Empfehlen kann ich auch den Ort Medewi. Er liegt an der Westküsten von Bali und fernab von der Tourihochburg Kuta. Wenn ihr euch ein Surfboard oder ein maßgeschneidertes Boardbag kaufen wollt, dann solltet ihr Kuta nicht auslassen, aber sonst rate ich euch davon ab, dorthin zu fahren. Viel zu voll, viel zu stressig und überall austalische Rugby Fans. Medewi zeichnet sich durch seine schönen Reisterassen und seine grünen Landschaften aus und zum surfen ist es echt ein wahrgewordener Traum. Neben Beachbreaks und Reefbreaks finden sich hier die legendären Linkswellen. Anfänger und erfahrene Surfer kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten. Für gute Wellen sollte man auch unbedingt in Balian gewesen sein: Ein ruhiger Ort super zum abschalten. Wenn mal der Fall der Fälle eintreten sollte, das der Swell mehr as mau ist, lohnt sich ein Tagestrip nach Ubud. Es ist das kulturelle Zentrum von Bali und dort befindet sich auch der Monkey Forest. Ein einmaliges Erlebnis, wenn ein Affe versucht dir die Taschen leer zu räumen, nur weil die Fiecher allesamt scharf auf deine Bananen und Erdnüsse sind.

Es lohnt sich in jedem Fall einen Roller für die Dauer des Aufenthalts zu mieten. Wir haben 1,50€ am Tag bezahlt, normal beläuft sich der Mietpreis auf 3€. Ihr solltet aber bei langen Strecken durch den Straßenverkehr immer einen Mundschutz tragen, da der Smog einem ordentlich auf die Lunge schlagen kann.

Klamottentechnisch braucht man wirklich nicht viel. Für den Flug empfehle ich ein paar feste Schuhe/Sneaker. Vor Ort reichen bequeme und offene Sandalen, da man so oder so die meiste Zeit Barfuß auf Bali verbringt. Da es Abends auch mal frischer werden kann, hatte ich eine lange Hose und ein Flanellhemd zum drüberziehen dabei. Lockere Baumwollhosen und auch luftige Shorts sind vorteilhaft und erfüllen bei den hohen Temperaturen einen guten Dienst, wobei ein lockeres Kleidchen über den Bikini auch seine Vorteile haben kann. Man ist ohne große Umstände aus der Kleidung geschlüpft und kann in's Meer oder in den Pool springen. Die meisten Hostels bieten für umgerechnet ein paar Cents auch einen Waschdienst an, was den Umstand vergünstigt, so wenig Kleidung wie möglich mit in den Urlaub zu nehmen.

Wir hatten uns für ein paar Tage gegenüber von unserer eigentlichen Unterkunft einen Aufenthalt in einem Luxus-Resort gegönnt. Ein hölzerner Bungalow im traditionell balinesischen Baustil mit eigenem Pool. Als Kulisse für Fotos, war das wirklich einmalig.
Die Bali Sonne ist echt heavy! Habt genug Sonnencreme, Zink oder Sunblocker dabei. Das Zeug ist da echt schweineteuer. Nehmt auch genug Anti-Mückenspray mit und stattet eure Reiseapotheke großzügig mit Kohletabletten, Octenisept, Jodsalbe, Pflaster etc. aus.

Alle Impfungen sollten aktuell sein, deshalb verlinke ich euch HIER eine Auflistung aller wichtigen Impfungen. Ihr solltet mindestens 6 Monate vor Reiseantritt mit ihnen beginnen, um die Abstände der jeweiligen Spritzen bis zum Abflug einhalten zu können. Sprecht mit eurer Krankenkasse, da mittlerweile viele Kassen bis zu 100% der Kostn  übernehmen. Erschreckt nicht, falls ihr zuerst in Vorkasse treten müsst, denn die kompletten Impfungen können bis zu 700 € kosten.

Ihr merkt also, wer so eine Reise plant, sollte im Vorfeld gut recherchieren und sich mit dem Reisziel wirklich auseinandersetzen. Wenn dennoch Fragen aufkommen, habt keine Scheu sie zu stellen. Versteht aber bitte, dass ich auf Fragen zur aktuellen Temperatur vor Ort, Wechselkurs und Hotelnnamen keine Antworten liefern will und kann... Google ist dein Freund ;)

1-2

3-4

5-6

7-8

pola2-700px

9-10

11-12

13-14

15-16

pola3-700px

17-18

19-20

Photo taken by

matsjana-700px

Rahmen-700px

| follow | facebook | instagram |

Kommentare:

  1. ich liebe solche posts! finds nicht nur gut schöne bilder zu sehen sondern dazu auch ein paar infos und insidertipps mit auf den weg zu bekommen. große liebelei für euren blog!

    AntwortenLöschen
  2. hallo jana! coole pics! (hab auch den text gelesen!) ;) :* wie is denn das wetter gerade dort? hast du bitte ein paar hotelnamen? wo liegt diese land? was muss ich mitnehmen? hallo?

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Bilder! Nachdem ich wollte, dass sie sofort in den Urlaub in einem warmen Land zu gehen. Und Sie sind mit der Software das Foto im Falle einer versehentlichen Löschung wiederherzustellen? Ein Spielzeug im vergangenen Jahr, ich gelöschte Bilder aus dem Urlaub und konnte sie mit Hilfe dieses Programms http://www.munsoft.de/EasyDigitalPhotoRecovery/ nur wiederherzustellen. Vielen Dank für diese schönen Fotos wieder!

    AntwortenLöschen

Haut in die Tasten: