Mittwoch, 27. Juli 2016

Outfit | Playsuit

DSC_0391-700px

DSC_0368-700px

DSC_0380-700px

DSC_0381-700px

DSC_0364-700px

DSC_0382-700px

DSC_0395-700px

DSC_0371-700px

 t-shirt SHEIN | playsuit SHEIN | sneaker VANS | sunnies H&M    


SHOP THE LOOK:






| follow | facebook | instagram |
MerkenMerken

Dienstag, 26. Juli 2016

Food | WestwingNow Dishes & Summerrolls

DSC_0548-700px

Eine Leibspeise die Jana von ihren Reisen mitgebracht hat, sind definitiv Summerrolls. Ich hatte vorher nie von den schmackhaft gefüllten Reisteig-Rollen gehört, doch die erste Kostprobe beim Vietnamesen um die Ecke überzeugte mich. Es war also klar, dass wir die Röllchen auch mal selbst Zuhause machen wollten und euch das einfache Rezept hier zeigen möchten!

Es gibt nur zwei Schritte die ihr befolgen müsst - B E F Ü L L E N  & R O L L E N  - das haben wir mit folgenden Zutaten gemacht:
  • Gurke
  • Karotte
  • Salatherzen
  • geräucherter Tofu
  • Sojasprossen
  • Reisnudeln
  • Koriander

Als Essential dient für die Sommerrolle das Reispapier im Durchmesser 22. Kaufen könnt ihr das im Asiamarkt. Wichtig ist, dass ihr das Papier vorm rollen kurz in warmes Wasser tunkt, denn so wird es elastisch und lässt sich rollen. Alles Andere ist reine Übungssache. Nach belieben kann die Rolle auch in Hoisin-, Satay- oder Süßsaurer Sauce getunkt und verputzt werden. Das Auge isst bekanntlich mit, aber ähnlich wie beim Sushi ist die erste Rolle optisch kein Highlight. Das Geschirr von WestwingNow und auch der Geschmack machen jedoch bei unseren Rollen das optische Versagen wieder wett.

DSC_0506-700px

DSC_0513-700px

DSC_0571-700px

DSC_0517-700px

DSC_0529-700px

DSC_0575-700px

DSC_0538-700px

DSC_0580-700px

DSC_0553-700px







Dieser Beitrag ist in Kooperation mit WestwingNow entstanden




| follow | facebook | instagram |
MerkenMerken

Montag, 25. Juli 2016

Outfit | O'Neill Jumpsuit

DSC_0323-700px

DSC_0340-700px

DSC_0328-700px

DSC_0335-700px

DSC_0333-700px

DSC_0345-700px

DSC_0354-700px

DSC_0351-700px



SHOP THE LOOK:







Dieser Beitrag ist in Kooperation mit O'Neill entstanden

Sonntag, 24. Juli 2016

Outfit | O'Neill Kimono

DSC_0467-700px

DSC_0476-700px

DSC_0492-700px

DSC_0481-700px

DSC_0483-700px

DSC_0473-700px

DSC_0487-700px

DSC_0494-700px

DSC_0497-700px

 shirt SHEIN | kimono O'NEILL | shorts RIVER ISLAND | sunnies H&M | sandals BIRKENSTOCK   


SHOP THE LOOK:






Dieser Beitrag ist in Kooperation mit O'Neill entstanden

Freitag, 22. Juli 2016

Interior | WestwingNow Dekoration für die Wände

DSC_0418-700px

Ein schieres endlos Projekt ist Jana's Schlafzimmer, aber wer kennt das nicht? Nach und nach kommen immer mehr Deko Elemente dazu, die den Raum nicht nur wohnlicher machen, sondern auch Erinnerungen und Geschichten an sich tragen. Das Wandmakramee und die "Almonds" Leinwand reihen sich nun neben dem Foto von David Bowie ein. Aussuchen durften wir uns diese Stücke bei WestwingNow. Bei der riesigen Auswahl fiel uns die Entscheidung wirklich schwer, denn von House Doctor, Bloomingville, Tom Dixon oder Missoni Home ist für den Liebhaber von stilvoller Einrichtung alles dabei. Hier findet man Möbel und  Homeaccessoires die im Unterschied zu anderen Onlineshops wirklich dauerhaft verfügbar sind und rasend schnell ihren Weg in euer Zuhause finden. Im nächsten Beitrag zeigen wir euch, für welche Stücke sich Jil entschieden hat und geben euch dazu noch eine Rezept Idee passend für den Sommer, welcher nun endlich Einzug hält.

DSC_0425-700px

DSC_0447-700px

DSC_0441-700px

DSC_0426-700px

DSC_0408-700px

DSC_0432-700px

DSC_0402-700px

 Wandmakramee HOUSE DOCTOR | Leinwand Motiv "Almond" |   
| Bikini O'NEILL







Dieser Beitrag ist in Kooperation mit WestwingNow & O'Neill entstanden

Mittwoch, 20. Juli 2016

Festival | MiXery Festival Camp

DSC_0049

Wie hätten wir bloß das splash! und Melt Festival ohne Zelt gemeistert, wenn nicht MiXery gewesen wäre. Eine Einladung zu dem Camp auf Ferroplois konnten wir einfach nicht ausschlagen, denn es wurde mit einem bereits aufgebauten Zelt mit Luftmatratze und Schlafsack (optional dazu buchbar), DJ, Whirlpool, Gamestation, Tischtennisplatte, eigenen Duschen und Freedrinks gelockt. 
Kurz vorab: Sein Zelt auch Nachts wieder zu finden ist gar kein Problem. Jedes Zelt hat nämlich seine eigene Nummer und sollte es dank des bestehenden Alkoholpegels trotzdem mal tricky werden, sind 24/7 nette Mitarbeiter vor Ort, die dir mit Rat und Tat zur Seite stehen. Selbst wenn man sein Shampoo vergessen oder Bock auf Center Shock hat, wird man hier mit den wichtigsten Essentials im hauseigenen Kiosk versorgt. Die Tischtennisplatte kann neben der überdachten Gaming Station auch gern für Bierpong benutzt werden, oder man chillt sich wie wir in den Pool. Auch wenn die Optik des Camps mehr nach Masse als Klasse aussieht, müssen wir dem ganz klar widersprechen!!! Es gab nicht einen Moment, wo es uns zu eng oder zu voll vorkam. Eine angenehme Atmosphäre die mit einem Graffiti Workshop (beim splash!) die Zeit bis zum ersten Act auf dem Gelände versüßte. Obwohl das Camp nur über Dixi Klo's verfügt, waren diese durchweg sauber und stets mit Klopapier bestückt. Die Duschen hatten immer warmes Wasser und es gab genug Waschbecken um auch sein dreckiges Geschirr zu spülen. Was will man also mehr?  
Mit einer fußläufig schnellen Anbindung zu den Shuttle-Bussen, liegt das Camp aber auch für die Freunde des kompletten Fuschmarschs zum Gelände auf guter Höhe. Eigene Musik brauchte man nicht mitschleppen, weil quasi den ganzen Tag ein DJ auflegte und es auch kleinere Live Acts (Rapper oder Band) gab. Die Nachtruhe wurde in diesem Camp dennoch eingehalten und schenkte uns und den Besuchern in den Wurfzelten angenehme Träume.
- MiXery Festival Camp? Gerne wieder!

DSC_0206

DSC_0136

DSC_0208

DSC_0203

DSC_0138

DSC_0142

DSC_0226

DSC_0148

DSC_0156

DSC_0157

DSC_0161

DSC_0167

DSC_0221

DSC_0009

DSC_0010

DSC_0131

DSC_0134

DSC_0027

DSC_0030

DSC_0023

DSC_0037

DSC_0043

DSC_0087

DSC_0058

DSC_0065

DSC_0067

DSC_0086

DSC_0152

DSC_0229

DSC_0232

 off-shoulder blouse H&M | necklace SHEIN | jeans CHEAP MONDAY    


SHOP THE LOOK:






Dieser Beitrag ist in Kooperation mit MiXery entstanden