Dienstag, 2. Mai 2017

Dortmund Überrascht. Dich | APRIL DIARY

000_doüberrascht_april

Diesen Beitrag für Dortmund Überrascht.Dich wollten wir mal etwas anders gestalten, als die Beiträge zuvor. Der April war unfassbar vielfältig und wir haben viel erlebt ohne explizit auf die Suche nach überraschenden Begebenheiten zu gehen. Überrascht hat uns Dortmund somit von ganz allein! Deshalb nun für euch unser DORTMUND APRIL DIARY.


30.3. - 1.4. | LONDON CITY TRIP
Seit zwei Jahren stand fest, dass wir London einen Besuch abstatten wollten und das am liebsten ganz unkompliziert ohne eine lange Anreise mit dem Fernbus und der Fähre. Perfekt das man vom Dortmunder Airport mit easyjet die britische Metropole direkt anfliegen kann. Nur knapp eine Stunde sitzt man an Board, da betritt man auch schon den Luton Airport und ist innerhalb von 40 Minuten mit dem Zug im Zentrum am King’s Cross.


2.4. | DAT ADAM
Berühmt durch ihre Let’s Plays auf Youtube, trat das Trio zum zweiten Mal mit ihrer Space Camp Tour im FZW auf. Im Vorfeld durften wir Tickets für das Konzert verlosen und waren von der abnormal langen Schlange wirklich geschockt. Vom Haupteingang der Veranstaltungshalle bis zur Kreuzung Rheinische Straße / Möllerstraße warteten die Fans auf den Einlass. Wir haben die Jungs das erste Mal Live gesehen. Ein futuristisches Bühnenbild und die Laser Lichtshow ergänzten die abgespacten Outfits. Signature Piece der Band und auch der Fans an dem Abend: Der Mundschutz. Nette Gespräche mit wartenden Eltern versüßten uns den Abend, da die Altersklasse hier enorm jung war.


6.4. | PODEST Vernissage
Als Absolventen der Fachhochschule Dortmund statten wir unserem Fachbereich Design besonders bei Ausstellungen immer wieder gern einen Besuch ab. Man trifft einfach so viele alte und bekannte Gesichter und bekommt einen Einblick in die Arbeiten der Studierenden. Die aktuellen Semesterarbeiten aus allen Bereichen: Fotografie, Kommunikationsdesign, Objekt & Raumdesign, Film & Sound und Szenografie werden im kompletten Gebäude, Indoor und Outdoor präsentiert, sind zum Teil interaktiv und gleichzeitig für den GOLDENEN FINKEN nominiert. Der Preis für die beste Arbeit des Semesters, dessen Gewinner zusätzlich eine Reise gewinnt.


7.4. | Peek & Cloppenburg Event
Neben exklusiv geladenen Gästen tummelten wir uns auf allen Etagen des Kaufhauses, ließen uns bei Jake*s T-Shirts mit unseren Mädels besticken, die Haare stylen und schminken, probierten verschiedene Gin Drinks und hatten einfach eine schöne Zeit.


8.4. | KICKS IN THE HALL & KNUSPER CUP
Meine erste Sneaker Convention und wer hätte es gedacht? Schuhe über Schuhe. Ein jeder schaut hier dem Anderen auf die Füße, man kauft Raritäten oder stellt seine eigenen zur Schau. Ich trage zwar Sneaker, bin aber noch lang kein Sneakerhead und deshalb ging es mit dem Fahrrad rüber zum Knusper Cup. Ein wesentlich entspannteres Treiben mit den Leuten am Dietrich-Keuning Haus, wo zum 4. Mal dieser Skate Contest stattfand.


9.4. | KLETTERTURM DORSTFELD
Im letzten Jahr hat Jana mit dem Klettern angefangen und es ist zu einem Hobby geworden, dass nicht nur fordert und viel Spaß bringt, sondern auch als Ventil dabei hilft, den Kopf frei zu bekommen. Im Stadtteil Dorstfeld, direkt gegenüber vom Hannibal steht „der Turm“ - der mit Spritzbeton-Felsstruktur Kletterbegeisterte einlädt.



000b_doüberrascht_april

001_doüberrascht_april

002_doüberrascht_april


002b_doüberrascht_april

003_doüberrascht_april

003b_doüberrascht_april

004_doüberrascht_april

004b_doüberrascht_april

005_doüberrascht_april

006_doüberrascht_april

007_doüberrascht_april


008_doüberrascht_april

009_doüberrascht_april

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Haut in die Tasten: