Freitag, 21. Juli 2017

Festival | Festival Internacional de Benicàssim

Foto 13.07.17, 20 24 53

Wir sind zurück in Deutschland und vermissen jetzt schon den wolkenlosen Himmel und den Geruch vom Meer. Die letzten Tage verbrachten wir an der Costa del Azahar, in der Stadt Benicàssim. VISA hatte uns eingeladen das alljährlich stattfindende "Festival Internacional de Benicàssim“ zu besuchen und dort mit Wearables das bargeldlose und kontaktlose Bezahlsystem zu testen. Wie man auf den Fotos unschwer erkennen kann, sieht das Armband zwar aus wie ein Festivalband, doch es hat wesentlich mehr drauf. Zum kontaktlosen Bezahlen wird das Wearable an ein entsprechendes Terminal gehalten oder draufgelegt und das wars. Einfach und praktisch und man muss die eigene Karte nicht mehr aus der Hand geben. Near Field Communication macht das Ganze möglich und so können Zahlmittel und Lesegerät kontaktlos und sicher miteinander kommunizieren.

Gegen 20:00 Uhr waren wir am ersten Abend auf dem Festivalgelände. Die Running Order startet hier wegen der krassen Hitze erst, wenn die Sonne hinter den Bergen des Naturparks ‚Desert de les Palmes‘ verschwindet. Eine Premiere für uns, denn wir waren noch nie auf einem ausländischen Festival unterwegs. Der Anteil an britischen Besuchern ist hier enorm, was auch das Line-Up mit vielen britischen Künstlern erklärte. Halfbuns, Pailetten-Shorts, Häkeltops und ein riesiger Schwung an Glitzer im Gesicht. Stylingtechnisch bewegten sich die Besucher hier zwischen GOA, Tomorrowland und Burning Man. Mehr ist hier defintiv mehr! Oder weniger ist weniger - denn bei konstanten 30°C verschlug es ziemlich viele sogar in Badekleidung aufs Gelände.

Detailverliebte und atmosphärische Areale und Stages schufen mit Lichterketten und bunten Lichtinstallationen in den Sommernächten eine unfassbar schöne Stimmung. Selbst an Sanitäranlagen und Getränkeständen wurde hier nicht gespart. Schlange stehen, gibt es hier so gut wie nie. Wir entschieden uns sogar in den letzten Nächten zu Fuß zurück zu unserem Hotel zu laufen, denn die belebten Straßen von Benicàssim, sowie die Strandpromenaden mit den alten Villen waren wirklich beeindruckend. Die französisch und sybartistisch anmutenden Bauten wurden Ende des 19. Jahrhunderts und Anfang des 20. Jahrhunderts für Festbälle des spanischen Adels genutzt.

Touristisch hat Benicàssim also auch einiges zu bieten und wir verließen mit schwerem Herzen am Montag Morgen, bevor die Sonne aufging und das Festival noch lief, diese schöne Stadt. Das Hotel war wirklich einsame Spitze: Strandnah, mit einem Infinity Pool, Spa Bereich, netten Personal und komfortablen Zimmern. So hatte dieser Festivaltrip sogar ein bisschen was von Urlaub für uns und wir sind VISA für die Einladung und diese Kooperation unendlich Dankbar. Wenn man die Möglichkeit bekommt, neben dem normalen Blogger Business, Länder, Städte und neue Menschen kennenzulernen, würden wir uns immer wieder für so eine Reise entscheiden.



Foto 15.07.17, 20 29 00

Foto 15.07.17, 20 29 58

Foto 15.07.17, 20 30 10

Foto 15.07.17, 21 10 17

Foto 13.07.17, 21 02 11

Foto 13.07.17, 20 59 41

Foto 14.07.17, 20 09 31

Foto 15.07.17, 20 49 15

Foto 16.07.17, 20 55 44

Foto 14.07.17, 19 54 06

Foto 16.07.17, 21 38 18

Foto 15.07.17, 21 59 54

Foto 14.07.17, 15 36 17

Foto 15.07.17, 11 27 36

Foto 15.07.17, 11 21 07

Foto 15.07.17, 11 23 09

Foto 16.07.17, 12 07 03

Foto 14.07.17, 12 06 27

Foto 16.07.17, 12 01 52

Foto 16.07.17, 17 01 08

Foto 16.07.17, 12 22 05

Foto 16.07.17, 14 43 12

Foto 15.07.17, 11 28 01

Foto 14.07.17, 20 03 01

Foto 14.07.17, 19 55 41

Foto 16.07.17, 18 30 22


Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit VISA

1 Kommentar:

Haut in die Tasten: