Donnerstag, 10. August 2017

Festival | WACKEN OPEN AIR 2017

zwillingsnaht_wacken_044-700px

Wacken Open Air 2017 und wir waren in diesem Jahr mit dabei! Dank der Jägermeister Crew und dem übergroßen Platzhirsch, durften wir am ersten August Wochenende in die kleine Gemeinde Wacken im Kreis Steinburg, in unmittelbarer Nähe zum Nord-Ostsee-Kanal fahren. Erstmals fand 1990 das Heavy-Metal-Festival im kleinen Ort statt. Mittlerweile beherbergt das Open Air bis zu 85.000 Metal-Fans. Nahezu alle Spielarten des Hard Rock und Metal sind auf dem Festival vertreten. Es ist zu einen der größten Heavy-Metal-Festivals der Welt und eines der größten Open-Air-Festivals Deutschlands geworden.

Das 28. Wacken Open Air erweist sich erneut als Magnet. Nach Angaben der Veranstalter ist das W:O:A zum zwölften Mal in Folge ausverkauft nicht zuletzt wegen des Line-Up‘s. Neben Alice Cooper, Status Quo und Marilyn Manson traten Bands wie Volbeat, Amon Amarth, Kreator, Accept, und Megadeth auf acht Bühnen zum Teil zeitgleich auf. Wettertechnisch hatten wir sehr viel Glück. Zwar wirken die Bilder optisch sehr grau, dennoch war es tatsächlich sehr warm. Gelegentlich kam auch mal ein Schauer runter, welcher uns auch am ersten Festivaltag Heim suchte und das gesamte Gelände in eine Matsch-Landschaft verwandelte. Bei uns setzte kurz Schnappatmung ein, da wir Angst um unser Zelt hatten. Das hat aber den heftigen Schauer ohne Schäden überstanden.

Das Festival Gelände war sehr großzügig geschnitten. Auch seine kulinarischen Auswahl an Essen war bombastisch und jeder Gaumen wurde glücklich. Wackinger Village war für uns auch ein echtes Highlight! Die Wackinger sind ein eigenständiges Volk geworden: eine Gesellschaft von Zeitreisenden aus allen Epochen und fantastischen Welten. Ein flair von Mittelalter, über Wickinger und Endzeit. Dort stehen aufwändige Bauten und Kulissen. Auf dem ganzen Feld stehen generell allen Festivalbesuchern verschiedenste Aktionen und Interaktionen zur Verfügung. Viele Walk-Acts und Showelemente runden das hammermäßige Line-Up der Wackinger Stage ab. Die eigenen Kampfkünste kann man selbst im Schwerkampf, Bogenschießen, Axtwerfen und Armbrustschießen unter Beweis stellen.

Aber über alle Lobeshymnen zum Gelände und Line-Up hinaus, war selbst das Publikum unfassbar nett und offen. Man kam ständig ins Gespräch und feierte gemeinsam die "heilige Metal Messe". Wir sind einfach überwältigt von den unzähligen Eindrücken und wissen ganz bestimmt, dass wir WACKEN auch ein weiteres Mal besuchen wollen. Danke Jägermeister das wir wieder mit dem Platzhirsch feiern durften!

zwillingsnaht_wacken_018-700px

zwillingsnaht_wacken_015-700px

zwillingsnaht_wacken_013-700px

zwillingsnaht_wacken_010-700px

zwillingsnaht_wacken_034-700px

zwillingsnaht_wacken_008-700px

zwillingsnaht_wacken_005-700px

zwillingsnaht_wacken_033-700px

zwillingsnaht_wacken_002-700px

zwillingsnaht_wacken_043-700px

zwillingsnaht_wacken_020-700px

zwillingsnaht_wacken_025-700px

zwillingsnaht_wacken_028-700px

zwillingsnaht_wacken_022-700px

zwillingsnaht_wacken_042-700px

zwillingsnaht_wacken_040-700px

zwillingsnaht_wacken_038-700px


Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Jägermeister.
Für verantwortungsvollen Alkoholgenuss.

Kommentare:

  1. Welche Band hat euch am besten gefallen?
    VG, Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. waren ziemlich geile acts dabei, aber ich spreche für nur für mich, wenn ich sage, dass ich the amity affliction (das erste mal live gesehen) mega gut fand :)

      Löschen

Haut in die Tasten: